Steinathleten
Steinathleten

Fontainebleau "Bleau" (Nord-Frankreich / in der Nähe von Paris)

Apremont Gorges Centre

Fontainebleau liegt ca. 60km südöstlich von Paris entfernt und ist das Bouldermekka in unserer Umghebung!

Die vielen freistehenden Blöcke im Wald von Fontainebleau werden seit den 70er Jahren beklettert.

Für jeden halbwegs überzeugten Boulderer ist ein Besuch in diesem Gebiet ein muss!

1940 entstanden hier die ersten Parcours, welche den Alpinisten zum training dienten. Man versuchte das Bergfeeling und dessen Begebenheiten nach zu empfinden.

Die Parcours wurden bis in die 70er Jahre eingerichtet, von da an ging es jedoch nicht mehr allein um das Training für Bergetappen, sondern vielmehr darum, schwerer zu klettern.

Die alten "klassischen Parcours" können auch heute noch begangen werden.

 

Hinweis: Ein Parcour ist eine Aneinanderrheiung von mehreren Blöcken, welche in einer festgelegten Rheienfolge (logisch nach einander und immer sehr Nah von einander entfernt) beklettert werden. 

Die einzelnen Blöcke sind mit Farbigen Pfeilen markiert, welche zum einen den Schwierigkeits aussagen (Bsp. rot schwerer als gelb) und zum anderen den Weg zum nächsten Block zeigen.

Charcuterie 7a (Bas Cuvier) (Bleau)

In Fontainebleau gibt es natürlich nicht nur Parcours, es gibt auch viele einzelne, nicht zu einem Parcour gehörende Felsen.

Auch zwingend an eine Parcour halten, muss man sich selbstverständlich nicht.

 

 

Zum Fels:

Die Blöcke, im Wald von Fontainbleau, bestehen aus weichem, nicht scharfkantigem oder aggressivem Sandstein.

Das Problem am Sandstein ist leider, dass er nach Regen lange Zeit benötigt, um wieder abzutrocknen und dass er, im nassen oder noch nicht trockenen Zustand brüchig ist.  

Nach langen oder sehr starken Regenfällen, kann das Trocknen auch schon mal 2 Tage oder mehr dauern.

Das Bouldergebiet Fontainebleau erstreckt sich jedoch nicht nur, um den gleichnamigen Ort, nein er ist lediglich der Bekannteste und Namensgeber, dieses Gebietes, deshalb besteht immer die Möglichkeit, dass es nicht in allen Sektoren regnet oder geregnet hat.

Bas Cuvier (Bleau)

Zur Kletterei:

Die Kletterei in Bleau ist im allgemeinen sehr technisch und athletisch. Reibungskletterei und geschicktes ausbalancieren (KSP = Körperschwerpunkt) ist oft gefragt.

Geklettert wird überwiegend an Slopern, Auflegern, vereinzelt Leisten und Löchern.

Gerade die Ausstiege sind in Bleau unvergleichlich.

Sie sind oftmals die Crux in den Routen. Besonders für "Bleau-Neulinge" sind sie sehr schwer! Aber Übung macht den Meister ;)

Die meisten Ausstiege in Bleau sind "Mäntel" an Slopern und Auflegern.

Um in Bleau gut klar zu kommen sollte man Draußen zumindest 6a, besser 6b klettern können; dann stehen einem schon mal viele Boulder zur verfügung.

Im leichteren Bereich gibt es natürlich auch Boulder, welche zum Aufwärmen und Co. auch gut geeignet sind; ausschließlich für diese nach Fontainebleau zu fahren, würden wir jedoch nicht empfehlen.

Sektoren und Routen die zu empfehlen sind

  • Rocher Canon (viele schöne Boulder - leicht zugänglich - gute Mischung von leicht und schwer - Kinderparcour - im Wald gelegen am Wochenende schon mal überlaufen - gut um sich einzuklettern, da viele Boulder nah bei einander - Fels ist noch gut rau)
  •  Bas Cuvier (eigentlich das klassische Bleau Gebiet - sehr bekannt, daher aber auch oft überlaufen - Fels hat unter den unzähligen Besuchen gelitten und ist stellenweise sehr spekig, schmierig - Blöcke stehen im Sand - gut erreichbar - oft steht ein Bus auf dem Parkplatz, der Boulderklamotten verkauft!)
  • Cuvier Rempart 
  • Apremont Gorges Centre (hier gibt es ein paar schöne Blöcke mit orangem Gestein)
  • Isatis Centre
  • Cuisiniere Sud

Anfahrtspunkte

Das Bouldergebiet Fontainebleau umfasst mehrere Städte und Dörfer und somit keinen festen einheitlichen Anlaufpunkt.

 

Folgende Campingplätze haben wir schon besucht, und würden sie daher weiter empfehlen:

 

Zustieg

Für genaue Zustiege müsst ihr euch leider einen Führer schnappen;)

Boulderführer

Empfehlung: 

Bleau a bloc 1

(Edizioni Versante Sud 2010)

(Hrsg.) Jacky Godoffe

ISBN 978-88-87890-64-8

 

7 + 8 - 1789 straight ups in Fontainebleau

(Hrsg.) Bart van Raaij

ISBN 978 90 807492 2 1 

 

Weitere Führer:

Bleau en bloc 

(Panico Alpinverlag 2010)

(Hrsg.) Johanna Widmaier

ISBN 978-3-936740-71-4

Ergänzung zum Führer "Bleau a Bloc" von Jacky Godoffe:

 

Der Sektor "Rocher du Calvaire" ist anders als beschrieben gesperrt!

Kletterschuhempfehlung

  • La Sportiva - Speedster
  • La Sportiva - Solution
  • La Sportiva - Python

 

Für Bleau eignen sich vor allem Schuhe mit weicher, sensibler Sohle!

Es gibt hier vermehrt Reibungstritte, vereinzelt Löcher und Leisten.

Auch hooken sollte der Schuh unbedingt können; es kommt besonders beim "rausmanteln" zum Tragen.

Aktuelles

Steinathleten.de 

Auf dieser neuen Internetseite stellen wir euch verschiedene Daten rund ums Klettern und Bouldern zur Verfügung.

Steinathleten.de

(QR-Code)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2014 Steinathleten.de/Sven Schmitter - Alle Rechte vorbehalten.